Der Diener zweier Herren
Alle Mitwirkenden der Freilichtbühne Villenbach
bedanken sich herzlich bei den vielen
Besucherinnen und Besuchern.
Ein Sommernachtstraum

2018 | Ein Sommernachtstraum

Die Drei von der Tankstelle

2016 | Die Drei von der Tankstelle

Ich denke oft an Piroschka

2014 | Ich denke oft an Piroschka

Brandner Kaspar

2012 | Brandner Kaspar und das ewig' Leben

Don Camillo und Peppone

2010 | Don Camillo und Peppone

Die 3 Musketiere

2006 | Die 3 Musketiere

Don Quixote

2004 | Don Quixote

  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

bis zur nächsten Premiere einer Freilichtbühnenaufführung

Der Diener zweier Herren

von Carlo Goldoni

Das Theaterstück „Der Diener zweier Herren“ ist eine Komödie in 3 Akten von Carlo Goldoni.

Florindo wird beschuldigt, den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet zu haben, und ist vor den Anschuldigungen nach Venedig geflohen. Als Mann verkleidet, reist ihm Beatrice nach, begleitet von ihrem Diener Truffaldino. Ohne dass die beiden Liebenden voneinander wissen, nehmen sie sich im selben Wirtshaus ein Zimmer. Truffaldino tritt – ohne Beatrices Wissen – auch in Florindos Dienste. Er wird zum Diener zweier Herren und gerät dadurch in zahlreiche Schwierigkeiten…

mehr erfahren Jetzt Karten reservieren

© Otmar Ohnheiser

Freilichtbühne aus Dornröschenschlaf erwacht

29. April 2022

Theatersommer Große Begeisterung der Villenbacher Laiendarsteller nach der Pandemie bedingten langen Pause

VON OTMAR OHNHEISER

Fast vier Jahre lang befand sich die idyllisch auf einer Anhöhe des Zusamtals gelegene Villenbacher Freilichtbühne im Dornröschenschlaf. Nun kehrt nach der Pandemie bedingten Ruhephase wieder Leben ein. Noch sind es die Bühnenbauer, die mit einer neuen Kulisse im venezianischen Stil die ersten Schritte für einen perfekten Theatersommer gehen. mehr erfahren

Spannende Planung für den Theatersommer

26. Januar 2022

Kultur Die Akteure der Villenbacher Freilichtbühne wollen eine italienische Komödie aufführen

VON OTMAR OHNHEISER

Sehr euphorisch und voller Tatendrang präsentierten sich Schauspieler und das gesamte organisatorische Umfeld der Villenbacher Freilichtbühne bei der Konzeptvorstellung des geplanten Theatersommers 2022 durch Regisseur Hans Oebels. Einzig und allein kann der große Optimismus aller Protagonisten auf eine unbeschwerte Freilichtsaison nur durch das Coronavirus ausgebremst werden. Diese Sorge war auch zu spüren, wenngleich die Hoffnung auf eine gelungene Premiere der italienischen Komödie „Der Diener zweier Herrn“ am 1. Juli 2022 nach über vier Jahren pandemiebedingter Pause überwog. Bis es allerdings so weit ist, kommt wie auch in all den Jahren zuvor, ein umfangreicher Vorbereitungsmarathon auf alle Beteiligten vor und hinter der Bühne zu.

mehr erfahren

© Otmar Ohnheiser

Corona killt den Villenbacher Theatersommer

27. April 2020

Die Komödie „Lärm in Chiozza“ wird verschoben. Warum sie erst in zwei Jahren aufgeführt werden soll.

Eigentlich sollten zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Umbauarbeiten auf der Villenbacher Freilichtbühne beginnen und nach deren Fertigstellung italienisches Flair ausstrahlen. Geplant war die Komödie „Lärm in Chiozza“, mit der Adriaküste als Kulisse. Auch die Rollen waren bereits verteilt und die Proben in vollem Gange. Nun stoppte das Coronavirus mit den daraus folgenden Schutzmaßnahmen die komplette Vorbereitung.

mehr erfahren

Nominierung für die #stayathomechallenge

19. April 2020

Hallo liebe Theaterfreunde,

die aktuelle Corona-Situation verhagelt uns gerade unsere Theatersaison.

In den kommenden Tagen erfahrt ihr wie es bei uns weitergeht.

 

Da wir gerade nicht proben können haben wir uns, dank der Nominierung für die #stayathomechallenge, ein bisschen mit dem Videodreh die Zeit vertrieben.

mehr erfahren

© Manuela Winkelbauer

Wenn eifersüchtige Dorftratschen streiten

7. März 2020

Villenbacher bringen im Juli die Komödie „Lärm in Chiozza“ auf die Bühne

Im Villenbacher Sportheim brennt die Luft! Giftig fauchen sich die zwei Frauengruppen an und nur wenige Sekunden später endet die Auseinandersetzung gar in einem wüsten Handgemenge. Doch dann greift mit ruhiger Stimme Regisseur Hans Oebels ein und trennt die Streithennen, die sich gleich darauf lachend in den Armen liegen.

mehr erfahren